+49 6737 543 60 94 miteinander@undenheim.de

Liebe Undenheimerinnen und Undenheimer,

Rheinland-Pfalz führt „Corona Warn- und Aktionsplan RLP“ ein und appelliert an Bevölkerung: Wir brauchen weiterhin Ihre Unterstützung!

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Der weit überwiegende Teil der Bevölkerung verhält sich äußerst vernünftig und rücksichtsvoll“.

AHA und korrekte Personenangaben – Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Die allgemeinen Abstands- und Hygienemaßnahmen blieben der Schlüssel, umsteigende Infektions- und Krankheitszahlen zu verhindern. Auch die korrekten Personenangaben seien extrem wichtig:

  • Unterstützung bei der Kontaktnachverfolgung:
  • Mehr Vorsicht bei privaten Feiern
  • Pressemeldung der  Landesregierung Rheinland-Pfalz: Pressemeldung

Präventives Stufenkonzept Corona Warn- und Aktionsplan RLP:

  1. Warnstufe Gelb:
    Wenn der 7-Tage-Inzidenzwert von etwa 20 Fälle pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner an mehr als 5 Tagen überschritten wird.
    Maßnahmen:
    • erhöhte Aufmerksamkeit
    • verstärkte Öffentlichkeitsarbeit, gezielte Hinweise auf Verhaltensempfehlungen und die Corona-Regeln via Presse und Social Media sowie auf der Corona-Homepage des Landes und Homepages der Landkreise und Städte
    • Vorbereitung auf eventuelles Eintreten der Stufe 2,
  2. Gefahrenstufe Orange:
    Wenn der 7-Tage-Inzidenzwert von etwa 35 Fälle pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner an mehr als 5 Tagen überschritten wird.
    Maßnahmen:
    • verstärkte Kontrolle der Einhaltung der Regelungen, z.B. regionaler Kontrolltag
    • Verschärfung der Personenbegrenzung auf eine Person je 10 qm;
    • Erweiterung der Maskenpflicht, zum Beispiel in Schulen und Freizeitparks;
    • Reduzierung von erlaubten Veranstaltungsgrößen auch für private Feiern;
    • Keine Möglichkeit, der Ausnahmegenehmigung zur Erweiterung der Personenanzahl bis zu einer Regelgrenze von 20% der am Veranstaltungsort vorhandenen Platzkapazität.;
    • Verbot von Kontaktsport.
  3. Alarmstufe Rot:
    Wenn der 7-Tage-Inzidenzwert von 50 Fälle pro 100.000 Einwohnerinnen/Einwohner an mehr als 5 Tagen überschritten wird.
    Maßnahmen zusätzlich zu denen der Gefahrenstufe Orange:
    • Verschärfung der Personenbegrenzung auf eine Person je 20 qm;
    • Kontaktbeschränkung auf maximal fünf Personen;
    • Maskenpflicht auf stark frequentierten Plätzen im öffentlichen Raum
    • Wechsel zwischen Präsenz- und Fernunterricht an Schulen;
    • Etablierung von Notbetreuungen;
    • Entscheidung über Maskenpflicht auch an festem Platz bei Veranstaltungen;
    • weitere Reduzierung von erlaubten Veranstaltungsgrößen auch für private Feiern;
    • Schließung einzelner gesellschaftlicher und gewerblicher Bereiche;
    • Entscheidung über Sperrstunden.

Test und Nachverfolgungsstrategie:

Bis zur Überarbeitung der Teststrategie und der Musterquarantäneverordnung durch den Bund, gelten die bestehenden Regelungen weiter fort.
Dies gilt insbesondere für die Ergänzung der Teststrategie hinsichtlich neuer Schnelltest-Verfahren.