+49 6737 543 60 94 miteinander@undenheim.de

12. Corona Verordnung

Liebe Undenheimerinnen und Undenheimer,

seit heute gilt die 12. CoBeLVO in Rheinland-Pfalz und damit natürlich auch im Landkreis Mainz-Bingen. Die Verordnung tritt mit Ablauf des 30. November 2020 außer Kraft.

Hier ein kurzer Ausschnitt über Bereiche, die die meisten von Ihnen betreffen.

Seien Sie stets achtsam und handeln Sie weiterhin rücksichtsvoll. Damit werden wir diese Krise gemeinschaftlich bestehen!

Erntedankfest der Kita

Liebe Undenheimerinnen und Undenheimer,

Das Erntedankfest der Kita-Undenheim am Dienstag, den 27.10.2020 stand unter dem Motto: „Kürbis“.
In einem kleinen Gottesdienst in der Kita erfuhren die Kinder viel zum Thema.

Anlässlich des Erntedankfestes wird die Kita Undenheim der Tafel in Oppenheim Lebensmittel spenden.

Wollen Sie dabei sein? Dann er fahren Sie auf der Kita-Homepage erfahren Sie mehr!

Ihre
Ortsgemeindeverwaltung
Undenheim

Aerosole

Liebe Undenheimerinnen und Undenheimer,

Coronavirus – schützen Sie sich vor in der Luft schwebenden Viren.

Für die Übertragung von Sars-CoV-2 sind häufig Partikel in der Luft verantwortlich – sogenannte Aerosole.

Ein anschaulicher Beitrag der Zeit Online –

Erfahren Sie hier bei uns, worauf Sie zurzeit achten sollten.

Corona Warn- und Aktionsplan RLP

Liebe Undenheimerinnen und Undenheimer,

Rheinland-Pfalz führt „Corona Warn- und Aktionsplan RLP“ ein und appelliert an Bevölkerung: Wir brauchen weiterhin Ihre Unterstützung!

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Der weit überwiegende Teil der Bevölkerung verhält sich äußerst vernünftig und rücksichtsvoll“.

AHA und korrekte Personenangaben – Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Die allgemeinen Abstands- und Hygienemaßnahmen blieben der Schlüssel, umsteigende Infektions- und Krankheitszahlen zu verhindern. Auch die korrekten Personenangaben seien extrem wichtig:

  • Unterstützung bei der Kontaktnachverfolgung:
  • Mehr Vorsicht bei privaten Feiern
  • Pressemeldung der  Landesregierung Rheinland-Pfalz: Pressemeldung

Präventives Stufenkonzept Corona Warn- und Aktionsplan RLP:

  1. Warnstufe Gelb:
    Wenn der 7-Tage-Inzidenzwert von etwa 20 Fälle pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner an mehr als 5 Tagen überschritten wird.
    Maßnahmen:
    • erhöhte Aufmerksamkeit
    • verstärkte Öffentlichkeitsarbeit, gezielte Hinweise auf Verhaltensempfehlungen und die Corona-Regeln via Presse und Social Media sowie auf der Corona-Homepage des Landes und Homepages der Landkreise und Städte
    • Vorbereitung auf eventuelles Eintreten der Stufe 2,
  2. Gefahrenstufe Orange:
    Wenn der 7-Tage-Inzidenzwert von etwa 35 Fälle pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner an mehr als 5 Tagen überschritten wird.
    Maßnahmen:
    • verstärkte Kontrolle der Einhaltung der Regelungen, z.B. regionaler Kontrolltag
    • Verschärfung der Personenbegrenzung auf eine Person je 10 qm;
    • Erweiterung der Maskenpflicht, zum Beispiel in Schulen und Freizeitparks;
    • Reduzierung von erlaubten Veranstaltungsgrößen auch für private Feiern;
    • Keine Möglichkeit, der Ausnahmegenehmigung zur Erweiterung der Personenanzahl bis zu einer Regelgrenze von 20% der am Veranstaltungsort vorhandenen Platzkapazität.;
    • Verbot von Kontaktsport.
  3. Alarmstufe Rot:
    Wenn der 7-Tage-Inzidenzwert von 50 Fälle pro 100.000 Einwohnerinnen/Einwohner an mehr als 5 Tagen überschritten wird.
    Maßnahmen zusätzlich zu denen der Gefahrenstufe Orange:
    • Verschärfung der Personenbegrenzung auf eine Person je 20 qm;
    • Kontaktbeschränkung auf maximal fünf Personen;
    • Maskenpflicht auf stark frequentierten Plätzen im öffentlichen Raum
    • Wechsel zwischen Präsenz- und Fernunterricht an Schulen;
    • Etablierung von Notbetreuungen;
    • Entscheidung über Maskenpflicht auch an festem Platz bei Veranstaltungen;
    • weitere Reduzierung von erlaubten Veranstaltungsgrößen auch für private Feiern;
    • Schließung einzelner gesellschaftlicher und gewerblicher Bereiche;
    • Entscheidung über Sperrstunden.

Test und Nachverfolgungsstrategie:

Bis zur Überarbeitung der Teststrategie und der Musterquarantäneverordnung durch den Bund, gelten die bestehenden Regelungen weiter fort.
Dies gilt insbesondere für die Ergänzung der Teststrategie hinsichtlich neuer Schnelltest-Verfahren.