+49 6737 543 60 94 miteinander@undenheim.de

Liebe Undenheimerinnen und Undenheimer,

anbei die erste Landesverordnung zur Änderung der Fünften Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 07. Mai 2020 !

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz hat am Donnerstag, (07. Mai 2020) die 5. Corona Verordnung geändert und diese tritt am 11. Mai 2020 in Kraft.

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist weiterhin nur alleine oder mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person und im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands zulässig.

Unter Beachtung von

  1. Hygiene- (Bereitstellung von Desinfektionsmittel, Trennvorrichtungen für Kassenpersonal) und
  2. Sicherheitsmaßnahmen (z. B. Einlasskontrollen)
  3. Sicherstellung geeigneter Maßnahmen zum Mindestabstand (1,5 Meter)
  4. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen sowie Kundinnen und Kunden und Besucherinnen und Besucher eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen

ist die Öffnung folgender Einrichtungen zulässig:

  • Einzelhandelsbetriebe
  • Verkaufsstände auf Wochenmärkten
  • Apotheken
  • Sanitätshäuser
  • Tankstellen
  • Kraftfahrzeug- und Lastkraftwagenhandel einschließlich des einschlägigen Ersatzteilhandels
  • Fahrradhandel
  • Autowaschanlagen
  • Banken und Sparkassen
  • Poststellen
  • Reinigungen
  • Waschsalons
  • Buchhandlungen
  • Büchereien
  • Zeitungs- und Zeitschriftenverkauf
  • Bibliotheken und Archive
  • Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte
  • Großhandel

Untersagt sind:

  • Zusammenkünfte von Religions- oder Glaubensgemeinschaften, insbesondere in Kirchen, Moscheen und Synagogen (die stille Einkehr in Gotteshäusern oder Gebetsräumen ist unter Wahrung des Mindestabstands und unter Steuerung des Zutritts zulässig)
  • Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen
  • die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich
  • Reisebusreisen
  • Die Durchführung von Veranstaltungen jeglicher Art
  • Ansammlung von Personen ist vorbehaltlich untersagt, jedoch sind 
  • Ansammlungen aus geschäftlichen, beruflichen oder dienstlichen Anlässen sind unter Beachtung der notwendigen hygienischen Anforderungen zulässig.

Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckunggilt nicht für folgende Personen:

  • Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres
  • Personen, denen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist (ärztliche Bescheinigung!)
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Fahrgastbetrieb

An allen Schulen in Rheinland-Pfalz entfallen sämtliche regulären Schulveranstaltungen, insbesondere der Unterricht sowie die regulären Betreuungsangebote.

Es gelten weitehin Einschränkung der Besuchsrechte für Krankenhäuser, Pflege- und Behinderteneinrichtungen.

Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus einem Staat außerhalb der Bundesrepublik Deutschland in das Land Rheinland-Pfalz einreisen, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern!

Nachlesen können Sie die Verordung hier

Seine Sie stets achtsam und handeln Sie weiterhin rücksichtsvoll. Dann werden wir diese Krise gemeinschaftlich bestehen!